Bewusster Konsum verändert die Welt.

Was jeder einzelne von uns tun kann, die Welt ein bisschen gerechter und besser zu machen kann.

Der Status Quo.

Fast alle unsere Alltagsartikel wie zum Beispiel Kleidung, Smartphones oder auch Kaffee werden in Schwellen- und Entwicklungsländern hergestellt. Allerdings sind die Produktionsbedingungen vor Ort für Umwelt und Mensch häufig weder sozialverträglich noch ökologisch zu verantworten. Teilweise herrschen katastrophale Arbeitsbedingungen – Standards, wie wir sie in Deutschland kennen, existieren nicht. Von den Auswirkungen insbesondere der Lebensmittelproduktion auf das Klima und deren Beitrag zum Klimawandel ganz zu schweigen.

Wachgerüttelt: Es ist Zeit, den Markt zu verändern.

Eine Änderung des Status Quo liegt in der Hand des Verbrauchers – in unserem Kaufverhalten. Wenige Unternehmen werden freiwillig nachhaltige, klimaschonende Standards umsetzen und die Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern verbessern. Einfach nur die Verantwortung auf die Politik zu schieben und darauf vertrauen, das Gesetze die Produzenten zum Handeln zwingen, ist nicht nur blauäugig, sondern auch langwierig.

Die unterschätzte Macht jedes einzelnen Konsumenten.

Konsumenten haben Macht. Auch wenn es etwas schwer fällt und viele denken: „Was kann ich als Einzelner schon bewirken?“ Wir bei Don Roberto sagen: Einfach alles! Denn jeder kann durch gezieltes Kaufen oder Nichtkaufen einen konkreten Beitrag leisten und Unternehmen als auch die Gesellschaft zum Umdenken bringen – beim Klimawandel und bei fairen sozialen Arbeitsbedingungen.

Je mehr Menschen nachhaltige Produkte kaufen umso mehr werden sich die Hersteller diesen Kundenwünschen beugen. Und dafür sorgen, dass sich die Arbeits- und Umweltbedingungen in den Produktionsländern nachhaltig verbessern.