Erhalt der bolivianischen Wasserfrösche

Erhalt der bolivianischen Wasserfrösche

Beim Kauf dieses Kaffees unterstützen Sie das K’ayra-Zentrum in Cochabamba, um den Erhalt der bedrohten 
bolivianischen Wasserfrösche zu sichern. Das Aquazoo Löbbecke Museum leitet den Verkaufserlös an die Organisation weiter.

Der Erhalt der Artenvielfalt ist wichtiger denn je!

Das Aquazoo Löbbecke Museum Düsseldorf setzt sich durch die Zucht bedrohter Tierarten, insbesondere aus den Klassen der Wirbellosen, Fische, Amphibien und Reptilien, für die Erhaltung bedrohter Tierarten (ex-situ-Schutz) ein. Die erfolgreiche Nachzucht, der Schutz der Lebensräume dieser Arten, die Erforschung ihrer Biologie und Verbreitung sowie die Einbindung und Information der heimischen Bevölkerung sind die Grundlagen für erfolgreichen Artenschutz.

Das Aquazoo Löbbecke Museum unterstützt das K’ayra-Zentrum in Cochabamba, Bolivien. Dieses Amphibienschutzzentrum wurde vom Naturkundemuseum Alcide d’Orbigny gegründet. Die Arbeit konzentriert sich hier insbesondere auf die in-situ- und ex-situ-Erhaltung der Wasserfrösche. Neben der Haltung bedrohter bolivianischer Amphibienarten werden Aktionspläne für deren Erhaltung entwickelt, wozu auch die Erfassung und Überwachung wildlebender Populationen sowie Aktivitäten zur Sensibilisierung und Schulung der Bevölkerung gehören.

About the Author